Hans und Rolf Bertschi sowie Alfred Waldis feierlich in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen

Mit einer feierlichen Gala-Veranstaltung fand im Beisein von über 300 Gästen am Mittwochabend, 18. Mai 2016 im Campussaal der FH Nordwestschweiz Brugg AG der zweite „Logistics Hall of Fame Switzerland Event“ statt. Dabei wurde Alfred Waldis (1919-2013), Gründer und Direktor des Verkehrshauses der Schweiz in Luzern, postum als drittes Mitglied aufgenommen, wie bereits Ende Februar kommuniziert wurde.  Die Ehrenurkunde nahmen die Familie Waldis sowie Laudator Franz Steinegger (Präsident) und Martin Bütikofer (Direktor) des Verkehrshauses der Schweiz entgegen.

Gleichzeitig wurden Hans und Rolf Bertschi (im Bild), die Gründer der Bertschi AG in Dürrenäsch AG, als viertes und fünftes Mitglied in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen. In Vertretung der betagten Gründer (79 und 87 Jahre) hat der aktuelle CEO der Bertschi AG, Dr. Hans-Jörg Bertschi, die Ehrung für seinen Vater und Onkel entgegengenommen. Die Laudatio hielt Bernhard Kunz, CEO der Hupac AG. Die Gebrüder Bertschi wurden für ihre Pionierleistung als Transporteure und Logistiker sowie für die Entwicklung des kombinierten Verkehrs (Strassen- und Schienentransport) geehrt. Sie gelten ebenfalls als Wegbereiter der modernen schweizerischen Verlagerungspolitik.

Mehr darüber lesen Sie in der nächsten Ausgabe von „schweizLogistik.ch“.

www.logisticshalloffame.ch

www.stiftunglogistik.ch