Gottlieb Duttweiler wird postum 12. Mitglied der Swiss Supply Chain Hall of Fame

Duttweiler

Die Stiftung Logistik Schweiz zeichnet seit 2015 an der „Swiss Supply Chain Hall of Fame“ (vormals „Logistics Hall of Fame Switzerland“) hervorragende Persönlichkeiten aus, welche für Versorgungs-, Supply Chain-, Logistik- und Verkehrs-Themen in der Schweiz Überdurchschnittliches geleistet und erreicht haben. Die bisher aufgenommenen Mitglieder sind Alfred Escher (1819-1882) –  Hansheinrich Zweifel – Alfred Waldis (1919-2013) – Hans Bertschi (1929-2016) und Rolf Bertschi – Hans-Rudolf Haldimann (1919-1998) – alt Bundesrat Adolf Ogi – Louis Danzas (1788-1862) und Emile Jules Danzas (1836-1917) – Helene und Peter Galliker.

Gottlieb Duttweiler (1888-1962) hat als Migros-Gründer die Versorgungskette im Schweizer Detailhandel wie kein Zweiter nachhaltig verändert und revolutioniert. Durch das Ausschalten des Zwischenhandels, die Kundennähe mittels Verkaufswagen oder ein neues Selbstbedienungs-konzept und durch selbst hergestellte Eigenmarken schuf er mit der Migros grosse Vorteile für die Schweizer Bevölkerung. Im Fokus hatte er schon damals das „Lean Management“ zugunsten eines optimalen Preis-Leistungsverhältnisses. Die Migros ist noch immer ein genossen-schaftlich organisiertes Unternehmen und hat sich den Werten ihres Gründers verpflichtet.

Die Würdigung und Aufnahme von Gottlieb Duttweiler findet am Dienstagabend, 28. Mai 2019, im feierlichen Rahmen im Campussaal der FHNW in Brugg-Windisch statt. Die Bekanntgabe des dreizehnten Mitgliedes bleibt bis zum 28.5.2019 geheim. Dessen Aufnahme in die Swiss Supply Chain Hall of Fame findet direkt nach der Würdigung von Gottlieb Duttweiler statt.

http://www.shof.ch