Schmalz übernimmt die GPS Gesellschaft für Produktionssysteme

Die Schmalz-Gruppe erhält Zuwachs: Mit Rückwirkung zum 01.01.2017 hat das Unternehmen alle Anteile an der „GPS Gesellschaft für Produktionssysteme GmbH“ in Stuttgart übernommen. Schmalz ist auf Automatisierungs- und Handhabungslösungen mit Vakuum spezialisiert. GPS wird Teil des internationalen Schmalz-Netzwerks mit derzeit 17 Standorten weltweit.

Die GPS Gesellschaft für Produktionssysteme GmbH wurde ursprünglich als Ableger des Fraunhofer IPA (Institut für Produktionstechnik und Automatisierung) von Prof. Engelbert Westkämper gegründet. Die Räume der GPS befinden sich in Stuttgart, in unmittelbarer Nähe zum Fraunhofer IPA und der Universität Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Innovationen, Strategien, Methoden und Werkzeugen für die industrielle Produktion im Kontext der Digitalisierung.

„Die Übernahme von GPS ist ein wichtiger Baustein unserer Digitalisierungsstrategie“, sagt Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter der J. Schmalz GmbH. „Wir versprechen uns damit höchste Dynamik in der Entwicklung digitaler Lösungen sowie eine schnelle, unabhängige Verbreitung der GPS-Produkte.“ So wird das GPS-Team unter anderem Hard- und Softwarelösungen zur Datenaggregation in industriellen Produktionsprozessen entwickeln. Auch die Beratung anderer Unternehmen rund um vernetzte Produktionsprozesse sowie die Bearbeitung von Förderprojekten auf Bundes- und EU-Ebene zählen zu den Aufgaben von GPS.

Mehr darüber lesen Sie in der nächsten Ausgabe von „schweizLogistik,ch“.

www.schmalz.com